bsen

Remy Ourdan

Journalist (Frankreich)

Journalist und Kriegsreporter von Le Monde. Als Journalist berichtete Remy Ourdan bereits 1992 aus dem belagerten Sarajevo. Später galten seine Berichte den Auseinandersetzungen und Postkonfliktsituationen in Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Ruanda, Konga, Eritrea, Äthiopien, Kosowo, Serbien, Sierra Leone, Mazedonien, Izraelu-Palästina, Afganistan, Irak, Mexiko, Lybien, Zentralafrikanische Republik… Er lebte in Sarajevo und in Bagdad. Seine Aufmerksamkeit gilt auch den Nachkriegsfragen, den Menschenrechten und der internationalen Strafrechtsjustiz sowie dem internationalen Dschichad. Remy Ourdan ist der Vorsitzende der internationalen Stiftung WARM mit Sitz in Sarajevo, in deren Fokus moderne Auseinandersetzungen sind. Remy Ourdan ist der Autor des Films Opsada (2016), bei welchem er die Koregie hatte.