bsen

Tartuffe

8. december

Narodno pozorište, Sarajevo

+ Diskussion mit dem Autor
Moderator: Dino Mustafić

Englisch

Ein Projekt von Igor Vuk Torbica, entstanden in Koproduktion von Srpsko narodno pozorište Novi Sad und Narodno pozorište Sombor; eine modernisierte Version des klassischen Stückes von Moliére.

Darsteller: Saša Torlaković, Hana Selimović, Ninoslav Đorđević, Tijana Marković, Marko Marković, Biljana Keskenović Komponist: Vladimir Pejković Szenenbildnerin: Andreja Rondović Kostümbildnerin: Jelisaveta Tatić Čuturilo Koproduktion: Srpsko narodno pozorište i Narodno pozorište Sombor Nach den Motiven: Originaldrama „Tartuffe“ von Moliére Autor und Regisseur: Igor Vuk Torbica

Das Stück Tartuffe, ein Projekt von Igor Vuk Torbica, entstand in Koproduktion von Srpsko narodno pozorište in Novi Sad und Narodno pozorište Sombor; es ist eine modernisierte Version des klassischen Stückes von Moliére, die als Ergebnis des Projektes Komično u klasičnom entstanden ist. Das zentrale, auf die religiöse Heuchelei bezogene Thema im Originaltext des Moliére-Dramas sind Heuchelei und Lüge; in der Adaptation von Igor Vuk Torbica, welche die Darsteller während der Arbeit durch mutige Improvisationen unterstützten, zielt das durch einen Familienrahmen dargestellte Thema auf aktuelle Probleme in der Gesellschaft ab. Das Stück deckt unsere Moralschwäche, die Ausmanipuliertheit durch das aufgebürdete Schuldgefühl, unser Abfinden mit unakzeptablen Lebensbedingungen, unsere Unterwürfigkeit, Dummheit und Lüge auf.