bsen

Das Vermächtnis

5. december

Cinema City, Sarajevo

+ Diskussion mit dem Autor
Moderator: Dino Mustafić

Englisch

Ein einzigartiges Filmdenkmal, das das kollektive Leiden im Zweiten Weltkrieg auf dem Territorium des Unabhängigen Staates Kroatien vermittelt.

2016/Serbien/88 Min

Fotografiedirektor: Pablo Ferro Živanović Musik: Ana Ćurčin, Goran Antović Schnitt: Aleksandar Jaćić, Stevan Lung Produzenten: Ivan Jović, Ivica Vidanović Produktion: Terirem produkcija, Cinnamon Production Drehbuch: Ivan Jović Regie: Ivan Jović

Ein einzigartiges Filmdenkmal, das das kollektive Leiden im Zweiten Weltkrieg auf dem Territorium des Unabhängigen Staates Kroatien (NDH) vermittelt. Der Film ist ein Auszug aus einem großen Archiv, geschnitten aus Filmmaterial mit mehr als 450 Stunden aufgezeichneter Zeugenaussagen, die man innerhalb von vier Jahren aus den Gesprächen mit 94 Zeitzeugen gesammelt hat. Es ist eine Geschichte ohne Erzähler, Geschichtsforscher und ohne Archivbilder, bestehend aus unmittelbaren Aussagen von Zeitzeugen, die die erloschenen Opferstimmen bis in unsere Zeit weitervermitteln. Der Film hat den Opfern das einmalige Recht gegeben, ihre eigenen Leiden selbst zu schildern. Er ist der Abschied von einer ganzen Generation und ein Filmdenkmal, das ihr unsere Generation errichtet.